Leipziger Preis für Krankenhauslogistik für das LKH-Univ. Klinikum Graz

Die BOC Group gratuliert dem Preisträger Michael Kazianschütz, MBA, MSc, Leiter der Stabsstelle Logistik am LKH-Universitätsklinikum Graz zum erstmals verliehenen Preis für Krankenhauslogistik zur „Implementierung des Gesamtkonzepts Logistik auf Basis des SCOR-Prozessmodells am LKH-Universitätsklinikum Graz“. Als maßgeblich für die Entscheidung der Jury gilt die beispielhafte Verbindung von Theorie und Praxis sowie das Multiplikationspotenzial, welches das Konzept durch die unproblematische Übertragung auf andere Krankenhäuser, darstellt.

 

„Der Leipziger Innovationspreis für Krankenhauslogistik verschafft der Logistik im Gesundheitswesen noch mehr Gehör. Wir sind stolz, dass unser Ansatz mitunter unterstützende Prozesse auf Basis des SCOR-Modells darzustellen, in der Branche für Furore sorgt“,

(M. Kazianschütz, MBA, MSc)

 

betont Preisträger Michael Kazianschütz MBA, MSc, Leiter der Stabsstelle Logistik am LKH-Univ. Klinikum Graz, einem Spital mit etwa 1.500 Betten und 7700 Mitarbeitern sowie pro Jahr 1,2 Millionen Behandlungen bei rund 84.000 stationär und etwa 400.000 ambulant betreuten Patienten.

 

Im Zuge der Analyse der Logistikprozesse wurde die gesamte Supply Chain, vom Wareneingang bis zur Lieferung an den „point of use“ betrachtet. Mithilfe des SCOR-Modells (Supply-Chain-Operations-Reference-Model) und dessen Kernsäulen „source-make-deliver“  wurden die Logistikflüsse als transparente Wertschöpfungskette in ADONIS und dem ADONIS Prozessportal abgebildet.  Durch die visuelle Darstellung der Prozesse konnte ein ganzheitlicher Überblick geschaffen, Schnittstellen und Abhängigkeiten bestimmt sowie resultierende Verbesserungspotenziale identifiziert werden. Vor allem die Kombination der SCOR-Methodik mit den einzelnen Teilbereichen der Logistikkette macht den innovativen Charakter dieses Projekts aus!

 

„Nicht zuletzt bedeutet der Preis enorme Reputation für
das gesamte Klinikum und würdigt die 
harte Arbeit der letzten Jahre“

(Mag. G. Falzberger, Betriebsdirektor LKH-Univ. Klinikum Graz)

 

Wir gratulieren Hr. Kazianschütz, MBA, MSc und seinem Team, sowie den zuständigen Prozessmanagementexperten innerhalb der KAGes (OE MIP/CCS) sehr herzlich und freuen uns, mit ADONIS die Erarbeitung, Implementierung und Weiterentwicklung des innovativen Konzepts zu unterstützen.

 

Die Pressemeldung der Leipziger Messe finden Sie unter:

http://www.leipziger-messe.de/pressemitteilungen/erstmals-leipziger-preis-fuer-krankenhauslogistik-auf-der-medlogistica-verliehen/633971